Montag, 24. März 2014

Ein effizientes Informationstool für die Instandhaltung



Zu den Herausforderungen im Arbeitsalltag zählt der enorme Anstieg der täglich zu bewältigenden Informationen. Ständig müssen neue Daten erhoben, verglichen, sortiert und gefiltert werden. Studien zufolge geht viel Arbeitszeit allein durch das Suchen benötigter Informationen verloren. Eine Bewertung gefundener Informationen bleibt somit oft aus Zeitmangel auf der Strecke. Mindmaps in der Instandhaltung?
Lercher: Am häufigsten werden Informationen und Daten in Form von Listen und Tabellen linear dargestellt. Alternative Visualisierungstechniken wie Concept Mapping oder Mind Mapping sind weitgehend unbekannt. Dabei bieten gerade diese Techniken die Möglichkeit, Wesentliches rasch zu erkennen und Zusammenhänge aufzuzeigen.
Entscheidend bei der Instandhaltung und Wartung von Maschinen, Industrieanlagen oder anderen technischen Produkten, ist eine detaillierte Zustandsanalyse. Auf einer solchen Basis können dann notwendige Maßnahmen ergriffen und nachverfolgt werden. Gemeinsam mit unseren Kunden erstellen wir dafür eine Art Organigramm der Maschine, das heißt, wir zergliedern die Struktur bis auf die kleinste Funktion und bilden dieses Gesamtbild in Form einer Mindmap mit MindManager ab.  So können auf den verschiedenen Ebenen Bewertungen durchgeführt werden, z.B. ob ein Maschinenteil überdurchschnittlich vom Verschleiß bedroht ist, aber auch definierte Risikowerte und Symbole können einfach in eine Mindmap eingebaut werden. Erfahrungen und Beschreibungen werden ebenfalls ergänzt. Zusätzliche Signalfarben und Symbolgruppen machen Besonderheiten gut erkennbar und unterstützen damit in der Planung und Analyse.


Wissenslandkarten als visuelles Gedächtnis!

Mit Hilfe von MindManager und Wissenslandkarten sind Sie in der Lage eigene Informationssammlungen, quasi ein visuelles Gedächtnis, von einzelnen Maschinen oder ganzen Anlagen zu erstellen. Der logische und einfache Aufbau der Mindmap Technik und die einfache Bedienung der MindManager Software unterstützt sie dabei in allen Situationen. Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass das Erlernen und die Implementierung beider Denkwerkzeuge, je nach Gruppe und Anforderung nur zwischen 4 und 6 Tagen beträgt. Ein überschaubarer Aufwand für das Werkzeug „Wissenslandkarte“ mit dem wir das Thema Instandhaltung in der Praxis effizienter gestalten können.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen